Zum Hauptinhalt springen

Brandbekämpfung

Die Brandbekämpfung ist die ursprüngliche und damit auch namensgebende Aufgabe der Feuerwehr. Brandeinsätze kommen weniger häufig als technische Einsätze vor. Dafür ist üblicherweise die Einsatzdauer länger, die Anzahl der alarmierten Feuerwehren größer, und die Gefährlichkeit für die Einsatzkräfte höher.

Unterschiedliche brennende Stoffe oder ein unterschiedliches Ausmaß eines Brandes erfordern auch unterschiedliche Löschgeräte und Löschmittel. Nicht nur die Bekämpfung der Flammen steht dabei im Fokus, sondern auch das Verhindern der Ausbreitung von Rauchgasen und Hitze auf weitere Räume oder Gebäudeteile.

Das Zusammenspiel in einer Löschgruppe als auch die Zusammenarbeit mehrerer Löschgruppen sind für eine effektive Brandbekämpfung entscheidend.

Zahlreiche Übungen werden jedes Jahr in der Feuerwehr als auch gemeinsam mit anderen Feuerwehren durchgeführt. Darüber hinaus stehen verschiedene Lehrgänge in der NÖ Landesfeuerwehrschule Tulln zu Verfügung.

Für die Ausbildung der Brandbekämpfung in der Feuerwehr sind das Zugskommando und die Gruppenkommandanten zuständig.