Zum Hauptinhalt springen

Feuerwehrmedizinischer Dienst

Sehr häufig treffen wir im Einsatz auf verletzte Personen. Und oftmals trifft der Rettungsdienst erst nach der Feuerwehr am Einsatzort ein. Bis dahin muss die Feuerwehr Erste Hilfe – Maßnahmen setzen. Wenn der Rettungsdienst vor Ort ist, wird er nach Möglichkeit durch die Feuerwehr unterstützt.

Und der Feuerwehrdienst ist nicht immer ungefährlich. Auch Einsatzkräfte können sich während des Einsatzes oder während Übungen verletzen. Auch hier ist zuerst Selbsthilfe angesagt.

Und wir sind auch der Meinung, dass man sich im Notfall auf ein Feuerwehrmitglied auch außerhalb des Feuerwehrdienstes verlassen können muss. Bei Unfällen oder medizinischen Notfällen, egal ob zuhause in der Familie, am Arbeitsplatz oder sonst wo.

Die Ausbildung bzw. das laufende Auffrischen von Erste Hilfe – Kenntnissen ist daher zentraler Ausbildungsschwerpunkt im Feuerwehrmedizinischen Dienst. Dazu kommen noch Ausbildungen an Geräten wie z. B. einer Korbtrage oder dem Erste Hilfe – Rucksack. Für alle diese Ausbildungen ist der Sachbearbeiter Feuerwehrmedizinischer Dienst verantwortlich. Darüber hinaus ist er auch für die Organisation diverser Fitnesstests und Tauglichkeitsuntersuchungen, z. B. für die Atemschutztauglichkeit, zuständig.