Zum Hauptinhalt springen

Donauhochwasser und Starkregen

|   News

Dieser Sonntag beginnt kurz vor 7:00 Uhr mit einer Zivilschutzwarnung durch einen Dauerton der Sirene. Der Donaupegel steigt rasant und es ist mit einer Überflutung des Machland-Süd zu rechnen.

Um 8:48 Uhr erfolgt dann der erste Alarm über die Bereichsalarmzentrale Amstetten. Es ist sicherzustellen, dass sich keine Personen mehr im Gefahrenbereich entlang der Donau aufhalten. Dies wird über eine Kontrollfahrt am Treppelweg durchgeführt, wobei der Treppelweg bereits teilweise überflutet ist. Die Donau fällt schon über eine längere Strecke in das Machland ein. Danach unterstützen wir einige Bootsbesitzer beim Verladen ihrer Boote auf Anhänger.

Am Nachmittag erneute Alarmierung aufgrund eines überfluteten Kellers in der Kirchengasse. Der Keller wird mit dem Nasssauger von Wasser und Schlamm befreit. Für den Fall weiterer schwerer Regenfälle wird mit Sandsäcken eine "Umleitung" für die Oberflächenwässer aufgebaut.

Im Vergleich zu anderen Regionen bzw. Gemeinden in Österreich haben wir dieses Wochenende glücklicherweise mit einem "blauen Auge" überstanden.