Sie befinden sich hier: Startseite Übungen/Schulungen
Login
Übungen/Schulungen
Einsatzübung Verkehrsunfall mit Rotem Kreuz

24. Mai 2019

Zwei sehr realistisch dargestellte Übungsszenarien wurden für diese Einsatzübung vorbereitet. Um die Arbeit der Einsatzkräfte möglichst praxisnah ablaufen zu lassen wurde auch das Rote Kreuz Amstetten zur Teilnahme an dieser Übung eingeladen. Die Ausarbeitung der Übung erfolgte durch den zuständigen Ausbilder der technischen Gruppe, V Roman Pfaffeneder. Unterstützt wurde er durch SB Florian Moser (FMD).


Übungsszenarien:

  • PKW liegt am Dach, Lenker hängt schwerverletzt und bewusstlos kopfüber in den Sicherheitsgurten.
  • PKW ist auf einen Holztransport aufgefahren, Lenker wurde von einem Baumstamm eingeklemmt und sitzt bewusstlos und eingeklemmt am Fahrersitz.


Die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rotem Kreuz arbeiteten angesichts der sehr realistischen Übungsannahmen sehr konzentriert und sehr gut zusammen. Vor allem konnten die Rettungsarbeiten sehr zügig durchgeführt werden um die Überlebenschancen der "Fahrzeuglenker" zu erhöhen.

Die FF Ardagger Markt bedankt sich sehr herzlich für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung beim Roten Kreuz Amstetten und bei Christian Holzinger-Gruber (Fuhrwerk).

2019-05-24_eueb-vu_012019-05-24_eueb-vu_022019-05-24_eueb-vu_032019-05-24_eueb-vu_042019-05-24_eueb-vu_052019-05-24_eueb-vu_062019-05-24_eueb-vu_072019-05-24_eueb-vu_082019-05-24_eueb-vu_092019-05-24_eueb-vu_102019-05-24_eueb-vu_112019-05-24_eueb-vu_122019-05-24_eueb-vu_132019-05-24_eueb-vu_142019-05-24_eueb-vu_152019-05-24_eueb-vu_162019-05-24_eueb-vu_172019-05-24_eueb-vu_182019-05-24_eueb-vu_192019-05-24_eueb-vu_202019-05-24_eueb-vu_212019-05-24_eueb-vu_222019-05-24_eueb-vu_232019-05-24_eueb-vu_242019-05-24_eueb-vu_252019-05-24_eueb-vu_262019-05-24_eueb-vu_272019-05-24_eueb-vu_282019-05-24_eueb-vu_292019-05-24_eueb-vu_302019-05-24_eueb-vu_312019-05-24_eueb-vu_322019-05-24_eueb-vu_332019-05-24_eueb-vu_342019-05-24_eueb-vu_352019-05-24_eueb-vu_362019-05-24_eueb-vu_372019-05-24_eueb-vu_382019-05-24_eueb-vu_392019-05-24_eueb-vu_402019-05-24_eueb-vu_412019-05-24_eueb-vu_42

 
Übung Menschenrettung LKW

8. Mai 2019

Menschenrettungen nach Verkehrsunfällen sind immer wieder Anlass für Feuerwehreinsätze. Eine regelmäßige Ausbildung mit dem hydraulischen Rettungsgerät erfolgt hier vor allem mit Übungs- PKWs. Vor kurzem hatten wir jedoch die seltene Gelegenheit, eine Menschenrettung mit Einsatz des Rettungsgerät an einem LKW zu üben.

Diese äußerst interessante Übung wurde durch den Ausbilder der technischen Gruppe, V Roman Pfaffeneder, in mehreren Stationen vorbereitet:

Theoretische Informationen:
Ein erfahrener LKW-Mechaniker vermittelte verschiedene technische Details wie z. B. das Lösen von Federspeicherbremsen. Auch mögliche Problemquellen wurden besprochen: große Mengen von Betriebsmitteln, große Arbeitshöhe, verstärkte Karosserieteile, verstellbarer Fahrersitz und Lenksäule, Zeitfenster für Rettung „Golden hour of shock“.

Abstellen eines laufenden LKWs:
Abstellen mit CO2-Löscher anstatt mit Zündschlüssel. Dadurch werden unerwünschte Bewegungen von Sitz und Lenksäule vermieden.

Menschenrettung mit hydraulischem Rettungsgerät:
Absicherung und Stabilisierung des LKWs, Arbeiten mit der Rettungsplattform und Leitern, Entfernen der Windschutzscheibe, Einsatz und Schnittführung des hydraulischen Rettungsgeräts, Sicherung schwerer Fahrzeugteile, Sicherheit von Feuerwehr und Notarztteam, Rettung des Lenkers mit Spine-Board, ...

Danke:
Wir bedanken uns für die Unterstützung beim Raiffeisen-Lagerhaus Amstetten für die technischen Informationen und die Beistellung des Übungs-LKW´s, sowie bei Brandschutz Brandstetter aus Amstetten für die Beistellung des CO2-Löschers.

2019-05-08_ueb-menschenrettung-lkw_012019-05-08_ueb-menschenrettung-lkw_022019-05-08_ueb-menschenrettung-lkw_032019-05-08_ueb-menschenrettung-lkw_042019-05-08_ueb-menschenrettung-lkw_052019-05-08_ueb-menschenrettung-lkw_062019-05-08_ueb-menschenrettung-lkw_07_2019-05-08_ueb-menschenrettung-lkw_08_2019-05-08_ueb-menschenrettung-lkw_092019-05-08_ueb-menschenrettung-lkw_10_2019-05-08_ueb-menschenrettung-lkw_11_2019-05-08_ueb-menschenrettung-lkw_122019-05-08_ueb-menschenrettung-lkw_13_2019-05-08_ueb-menschenrettung-lkw_142019-05-08_ueb-menschenrettung-lkw_152019-05-08_ueb-menschenrettung-lkw_162019-05-08_ueb-menschenrettung-lkw_17_

 
Gesamtübung in Wallsee

13. April 2018

Atemschutz, Funk, Schadstoff und Feuerwehrmedizinischer Dienst sind bei dieser Übung als Schwerpunkte gesetzt. Zwei mal pro Jahr wird eine solche Übung abwechselnd durch die 8 teilnehmenden Feuerwehren organisiert. Diesmal ist man bei der FF Wallsee zu Gast. Übungsannahme ist ein Brand in der Kläranlage Wallsee.

Die FF Ardagger Markt wird durch die Einsatzleitung mit der Errichtung eine Deko - Platzes beauftragt. Die im Brandobjekt eingesetzten Atemschutztrupps und die aus der Anlage geretteten Personen waren nicht nur Brandrauch, sondern auch Chemikalien wie Eisen-3-Chlorid oder Natronlauge ausgesetzt. Die jeweils erforderlichen Deko-Maßnahmen wurden durch einen Atemschutztrupp der FF Ardagger Markt mit Schutzanzügen der Schutzstufe 2 durchgeführt.

Ein Kompliment an die FF Wallsee für die exzellente Ausarbeitung dieser Übung!

dsc03086dsc03092dsc03096

 
Einsatzübung Verkehrsunfall

11. April 2018

Gemeinsam mit dem Roten Kreuz führt die FF Ardagger Markt eine herausfordernde und realistische Einsatzübung durch. Übungsannahme ist ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen.

Die Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Rotem Kreuz ist ausgezeichnet. Die Schwerverletzten werden durch das Rote Kreuz, unterstützt durch die Feuerwehr, versorgt und gemeinsam aus dem Unfallfahrzeug gerettet. Der Fahrer des PKW ist bewusstlos. Um lebensrettende Sofortmaßnahmen setzen zu können muss er daher so schnell als möglich, durch eine sogenannte Crash-Rettung, aus dem Fahrzeug geholt werden. Die zweite Person ist ansprechbar und wird daher vorerst im Fahrzeug belassen und dort transportfähig gemacht. Zu ihrer Rettung entfernt die Feuerwehr das Fahrzeugdach und drückt den Motorblock von den eingeklemmten Beinen weg.

Die Übung wird im Anschluss durch die beiden Übungsleiter mit der eingesetzten Mannschaft besprochen. V Roman Pfaffeneder (Leiter der Technischen Gruppe) und SB Florian Moser (Sachbearbeiter Feuerwehrmedizinischer Dienst) gehen den Ablauf der Übung noch einmal im Detail durch.

Ein herzlicher Dank gilt den Rettungssanitätern des Roten Kreuzes Amstetten für die Teilnahme und exzellente Zusammenarbeit. Bedanken dürfen wir uns auch bei Rudi Schnabel von Renault Schnabel, der das "Unfallauto" gespendet hat und mit seinen Kameras tolle Bilder der Übung geschossen hat.

2018-04-12_eueb-vu_012018-04-12_eueb-vu_022018-04-12_eueb-vu_032018-04-12_eueb-vu_042018-04-12_eueb-vu_052018-04-12_eueb-vu_062018-04-12_eueb-vu_072018-04-12_eueb-vu_082018-04-12_eueb-vu_092018-04-12_eueb-vu_102018-04-12_eueb-vu_112018-04-12_eueb-vu_122018-04-12_eueb-vu_132018-04-12_eueb-vu_142018-04-12_eueb-vu_15

 
Übung Atemschutz und Schadstoff

21. März 2018

Die beiden Sachbearbeiter für Atemschutz SB Christoph Datzberger und für Schadstoff LM Benjamin Bauer arbeiteten diese Übung mit Schulungscharakter aus. Die Schwerpunkte lagen beim Ausrüsten mit schwerem Atemschutz im Fahrzeug, bei der Handhabung der Lungenautomaten, sowie bei der Bedienung des Gasmessgeräts.

Den Abschluss bildete eine heiße Übung mit Atemschutz.
Ein Lob den beiden Ausbildern für die sehr interessante Ausarbeitung der Übung.

2018-03-21_ueb_as-sst_0012018-03-21_ueb_as-sst_0022018-03-21_ueb_as-sst_0032018-03-21_ueb_as-sst_0042018-03-21_ueb_as-sst_0052018-03-21_ueb_as-sst_006

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 18